Für Verbesserungen im Gesundheitswesen

Studenten des Bündnisses Fossil Free Lüneburg und des Vereins Seebrücke Lüneburg machten mit Unterstützung von verdi auf Missstände im Gesundheitswesen aufmerksam.  (Foto: be)

Studenten des Bündnisses Fossil Free Lüneburg und des Vereins Seebrücke Lüneburg machten mit Unterstützung von verdi auf Missstände im Gesundheitswesen aufmerksam. (Foto: be)

Lüneburg. Mehr Geld für Pflegekräfte – das ist die Hauptforderung des Bündnisses Fossil Free Lüneburg, des Vereins Seebrücke Lüneburg und der Gewerkschaft Verdi an die Politik. Am Mittwochnachmittag machten rund 15 Vertreter der drei Gruppen mit einer Kundgebung auf dem Marktplatz zudem deutlich, dass es neben besseren Löhnen mehr Personal und verpflichtende Personalrichtlinien brauche, um das Gesundheitswesen zu stärken. Die Abschaffung der Privatisierung im Gesundheitswesen könne helfen, diese Forderungen umzusetzen.

Celina Bittger von Fossil Free Lüneburg erklärte, warum das Bündnis zu der Versammlung aufgerufen hatte: „Normalerweise setzen wir uns dafür ein, dass Geld aus umweltschädlichen Projekten abgezogen wird. Deshalb ist es aber auch nötig zu zeigen, wo es stattdessen hinfließen soll. Es ist ja nicht so, dass das Geld nicht da wäre, es wird nur an der falschen Stelle investiert.“ Es sei Zeit, dass Wirtschaftlichkeit nicht mehr über die Gesundheit der Gesellschaft gestellt werde, betonte Bittger.

Dass nur recht wenige Menschen an der Kundgebung teilnahmen, erklärt der Verdi-Gewerkschaftssekretär damit, dass die Pflegekräfte selbst dafür zu erschöpft seien. Zudem sei es leichter, Menschen zu mobilisieren, wenn es um konkrete Veränderungen gehe – wie etwa im vergangenen Jahr vor den Tarifverhandlungen – als für strategisch politische Veranstaltungen.

Mehr aus Stadt Lüneburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken