Polizeibericht

Mehrere Schlägereien im Wasserviertel

Die Polizei musste am Wochenende vermehrt im Wasserviertel eingreifen. (Symbolfoto: t&w)

Die Polizei musste am Wochenende vermehrt im Wasserviertel eingreifen. (Symbolfoto: t&w)

Lüneburg. Mehrere Schlägereien hielten die Polizei am vergangenen Wochenende auf Trab: In den frühen Morgenstunden des 23. Oktobers kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen im Bereich des Wasserviertels. Gegen 4 Uhr provozierte eine bisher unbekannte und vermutlich betrunkene Person zunächst mehrere Gäste in einer Kneipe Im Wendischen Dorfe. Es folgte eine Auseinandersetzung, bei der ein bislang unbekannter Mann ein Glas in Richtung einer 56-Jährigen warf. Er traf aber nicht, sodass die Dame nicht verletzt wurde. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mann provoziert Diensthund, dieser beißt zu

Kurz zuvor, gegen 3 Uhr, stießen zwei rivalisierende Personengruppen im Bereich der Lüner Straße Einmündung Im Wendischen Dorfe aufeinander. Polizeibeamte mussten die Gruppen zurückdrängen, um die aggressive Stimmung zu beruhigen. Auch ein Diensthund war im Einsatz. Ein vermutlich unbeteiligter 41-Jähriger kam dem Hund und den Beamten mehrfach sehr nah, obwohl diese ihn aufforderten, das zu unterlassen. Als er sich erneut in unmittelbare Nähe des Diensthundes begab und einen Arm über ihn hob, biss der Hund zu. Der 41-Jährige wurde verletzt und durch den Rettungsdienst vor Ort behandelt.

Mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung

Im Rahmen dieses Einsatzes wurden mehrere Anzeigen wegen Körperverletzungsdelikten aufgenommen. Zudem wurden Polizeibeamte beleidigt und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen zu den einzelnen Straftaten dauern an. Erst gegen 4.15 Uhr beruhigte sich die Stimmung und die Polizei musste zu keinen weiteren körperlichen Auseinandersetzungen im Bereich des Stintviertels ausrücken. lz

Mehr aus Stadt Lüneburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen