Osterhasen-Haus als Familientradition

Das Osterhasen-Haus von  Wolf Dieter und Marlis Hahn kommt schon seit über 30 Jahren an Ostern auf den Tisch. (Foto: t&w)

Das Osterhasen-Haus von Wolf Dieter und Marlis Hahn kommt schon seit über 30 Jahren an Ostern auf den Tisch. (Foto: t&w)

Lüneburg. Manche bemalen zu Ostern Eier oder legen etwas Schokolade in ein Körbchen. Doch die Tischdeko – oder man muss schon sagen das Kunstwerk – von Wolf Dieter und Marlis Hahn spielt da in einer anderen Liga. Vor über 30 Jahren hat Wolf Dieter sein Osterhasen-Haus im Friesenstil gebaut. Und irgendwie ist das Objekt zur Familientradition geworden. "Das Haus steht über Ostern immer auf dem Tisch und die Familie sitzt dann gewöhnlich drum herum.

Früher haben die Kinder hier alle ihre Ostereier zwischenlagern können, denn das Dach kann man abnehmen und etwas hinein tun. Und die Ostereier am Rand der Grundplatte waren früher mit Namen beschriftet", erzählt der Lüneburger. Wer an Ostern zu Besuch kam, hat schon erwartet, das Osterhasen-Haus zu sehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kaffeedose und Lockenwickler als Bauteile

Die vielen Details und Einzelheiten am Haus sind alle selbstgemacht. Die Osterhasen-Figuren hat Wolf Dieter Hahn geschnitzt, die Regenrinne ist aus dem Blech einer Kaffeedose gefertigt. "Und der Hühnerstall besteht eigentlich aus den aufgeschnittenen Lockenwicklern, die meine Frau Marlis ausrangiert hatte", erklärt Hahn. "Wir verstauen das Haus jedes Jahr immer gut, so dass eigentlich nur selten etwas ausgebessert werden muss. Dieses Jahr habe ich mal einen der Balkone neu ankleben müssen."



Mittlerweile sind sowohl die Kinder als auch die beiden Enkelkinder des Ehepaares groß. Das Osterhasen-Haus gehört aber zum christlichen Fest der Familie dazu.

Ein paar Hasen sind davon gehoppelt

Merkwürdig ist nur, dass von den ursprünglich 25 Hasen-Figuren nur noch knapp ein Dutzend da sind. "Tja, als ich neulich mit meiner Tochter per Video-Chat gesprochen habe, holte sie bei dem Stichwort einen der Hasen aus der Schublade hervor. Den hatte sie als Erinnerung mitgenommen." So sind die Hasen also innerhalb der Familie weggehoppelt.

Für das nächste Jahr wünscht sich das Ehepaar, wieder mit allen zusammen um das Osterhasen-Haus sitzen zu können. Aber auch 2021 muss man auf gewisse Annehmlichkeiten nicht verzichten. "Och, so ein gefülltes Schoko-Ei mit Eierlikör ist schon was schönes an Ostern."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Foto t&w
Alle Details am Osterhasen-Haus sind selbstgemacht: die Regenrinne etwa war einmal ein Stück einer Kaffeedose.

Foto t&w Alle Details am Osterhasen-Haus sind selbstgemacht: die Regenrinne etwa war einmal ein Stück einer Kaffeedose.

Mehr aus Stadt Lüneburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen