Stadtverwaltung fährt den Service runter

Mindestens bis 10. Januar reduziert auch die Lüneburger Stadtverwaltung ihre Angebote. Alle Ämter und Einrichtungen haben in dieser Zeit geschlossen, aber für dringende Anliegen bleiben Mitarbeiter erreichbar. (Foto: t&w)

Mindestens bis 10. Januar reduziert auch die Lüneburger Stadtverwaltung ihre Angebote. Alle Ämter und Einrichtungen haben in dieser Zeit geschlossen, aber für dringende Anliegen bleiben Mitarbeiter erreichbar. (Foto: t&w)

Lüneburg. Bis zum Ende des vom Bund beschlossenen Lockdowns, der mindestens bis 10. Januar andauert, reduziert auch die Lüneburger Stadtverwaltung ihre Angebote. Alle Ämter und Einrichtungen haben in dieser Zeit geschlossen, aber für dringende Anliegen bleiben Mitarbeiter erreichbar, versichert die Verwaltung. Wer seine gewohnten Ansprechpartner in jenen Fällen nicht direkt erreicht, wählt am besten den Weg über die Telefonzentrale unter (04131) 3090.

Das Wichtigste in Kürze:

Bürgeramt: Termine zwischen 28. Dezember und 10. Januar fallen aus, das gilt auch für die terminunabhängige Abholung fertiger Ausweise. Geöffnet ist nur noch für Notfälle oder nachweislich dringende Angelegenheiten. Eine Ausnahme gibt es: Terminierte Eheschließungen finden auch in dieser Zeit wie vereinbart statt. Wer von den ausfallenden Terminen betroffen ist, wird gebeten, sich ab 11. Januar um einen neuen Termin zu bemühen über www.hansestadtlueneburg.de/buergeramt. Die Telefonzeiten im Bürgeramt: montags bis freitags an Werktagen von 8 bis 15.30 Uhr (außer Heiligabend und Silvester). Weiterhin an allen Tagen zu nutzen sind die Online-Angebote für die Bestellung von Personenstandsurkunden (Standesamt) sowie für Bewohnerparkausweise, Meldebescheinigungen und Übermittlungssperren (Meldebehörde) unter www.hansestadtlueneburg.de/online im Internet.

Stadtteilhäuser und Jugendeinrichtungen: Bis zum 10. Januar werden alle offenen Angebote eingestellt. Ausnahmen für geschlossene Angebote sind möglich und werden vor Ort durch Aushang oder per Mitteilung an Teilnehmer kommuniziert.

Ratsbücherei: Die Ratsbücherei, die Zweigstelle in Kaltenmoor und die Jugendbücherei im Klosterhof sind weiterhin noch mindestens bis zum 10. Januar geschlossen. Ab 4. Januar bietet die Ratsbücherei wieder den Take-Away-Service an.

Wochenmärkte: Vor dem Rathaus findet der nächste Markt wie gewohnt an einem Mittwoch, 30. Dezember, statt. In Kaltenmoor fällt der Markt am Freitag, 25. Dezember, und am Freitag, 1. Januar, aus.

Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH: Die AGL ist erreichbar an den Werktagen zu den üblichen Zeiten unter (04131) 85690.

GfA: Grundsätzlich an Werktagen erreichbar unter (04131) 92320 – bis auf Heiligabend und Silvester.

Weitere Kontaktnummern gibt es auf www.hansestadtlueneburg.de.

Mehr aus Stadt Lüneburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen