Millionen für Straßen und Wege

Bereits im vergangenen Jahr ist mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt Barnstedt begonnen worden, auf einer Länge von einem Kilometer werden nun Fahrbahn, Kanalisation und Gehweg erneut. (Foto:  t&w)

Bereits im vergangenen Jahr ist mit der Sanierung der Ortsdurchfahrt Barnstedt begonnen worden, auf einer Länge von einem Kilometer werden nun Fahrbahn, Kanalisation und Gehweg erneut. (Foto: t&w)

Lüneburg. Im Zuge der Kreisstraße 11 wird in der Ortsdurchfahrt Alt Garge die Straßendecke zunächst komplett entfernt und im Anschluss neu gebaut. Zusätzlich entsteht auf rund 900 Meter Länge vom Schwimmbad bis zum Ortseingang ein kombinierter Geh-Radweg. Die Kosten für die Gesamtmaßnahme liegen bei rund 1,5 Millionen Euro. Die Ausgaben muss der Kreis allerdings nicht alleine stemmen: Das Land Niedersachsen fördert die Sanierung und Ausbau der Kreisstraße zu 60 Prozent auf Grundlage des Niedersächsischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (NGVFG). Das bedeutet: 900.000 Euro übernimmt das Land.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ausbau der Ortsdurchfahrt Barnstedt

Wie geplant setzt der SBU mit Jahresbeginn den Ausbau der Kreisstraße 17 in der Ortsdurchfahrt Barnstedt fort. Hier wurde bereits im vergangenen Jahr in einem ersten Bauabschnitt die Straße saniert, nun folgt der zweite Teil. Auf einer Strecke von knapp einem Kilometer stehen Arbeiten unter anderem an Fahrbahn, Kanalsystem und Gehweg an. Von den rund 1,1 Million Gesamtkosten übernimmt auch hier wieder das Land Niedersachsen 60 Prozent, das sind 660.000 Euro.

Zusätzlich stehen einige Radwege auf der diesjährigen Agenda des Betriebs Straßenbau und -unterhaltung. „An der K44 zwischen Schwindebeck und Soderstorf stehen einige Straßenbäume zu dicht an den Radwegen“, erklärt SBU-Mitarbeiterin Ina Heise. Das Resultat sind sogenannte Wurzelhebungen, welche die Radwege uneben und damit auch unsicher machen. „Wir bauen deshalb Wurzelbrücken ein, damit die Strecken für Radfahrerinnen und Radfahrer einfacher zu befahren sind.“ Weitere Bauarbeiten stehen an der K8 zwischen Drögennindorf und Betzendorf sowie an der K1 Kreisgrenze Barum an. Hier sind die mit dem Rad zu befahrenden Strecken durch die trockenen Sommer abgesackt. Der SBU plant für diese betroffenen Bereiche neue Asphaltschichten. Selbiges gilt für den Radweg an der K44 zwischen Schwindebeck und Soderstorf. Insgesamt investiert der Landkreis rund 300.000 Euro in diese Bauprojekte.

Außerdem bleibt auch die Elbbrücke zwischen Darchau und Neu Darchau weiterhin ein Thema beim SBU. 1,5 Millionen Euro will der Landkreis Lüneburg in diesem Jahr in Planungsleistungen zum Planfeststellungsverfahren investieren.

Mehr aus Landkreis Lüneburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken