Sparkasse: Fast jede zweite Stunde fällt weg

In der Filiale in Oedeme entfallen die Schalterzeiten komplett, hier finden nur noch vereinbarte Beratungstermine statt. Foto: t&w

In der Filiale in Oedeme entfallen die Schalterzeiten komplett, hier finden nur noch vereinbarte Beratungstermine statt. Foto: t&w

Lüneburg. Die Einschnitte bei den Öffnungszeiten der 21 Filialen der Lüneburger Sparkasse sind gravierender, als dies zunächst kommuniziert worden war.

Das Kreditinstitut bestätigte Recherchen der LZ, wonach zum 1. Oktober knapp 45 Prozent der Schalterzeiten weggefallen sind – die Zahl sank demnach von 700 Stunden auf 388 Stunden.

Bis zum 1. Oktober hatten alle Filialen die gleichen Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr, montags, dienstags und donnerstags zusätzlich von 14 bis 18 Uhr – das waren 32 Stunden in der Woche. Die City-Filialen An der Münze und Am Sande hatten auf sechs Tage verteilt sogar 47 Stunden geöffnet. Die Serviceleistungen in den Filialen seien rückläufig, die Nachfrage nach qualitativer Beratung nehme hingegen zu. Zudem würde verstärkt die digitalen Möglichkeiten genutzt. „Darauf stellen wir uns ein“, hatte der Sparkassen-Vorstand Ende August bei der Bekanntgabe der Pläne betont.

Die neuen Zeiten seien auf die „Nachfrage vor Ort“ abgestimmt. In den meisten Fällen sind die Filialen nunmehr vormittags von 9 bis 12 Uhr geöffnet, die Zeiten am Nachmittag sind unterschiedlich. Das Gros der Geschäftsstellen hat jetzt in der Woche zwischen 18 und 22 Stunden ihren Schalter besetzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei der Sparkasse in Oedeme entfallen die Schalterzeiten komplett

Unter den einzelnen Standorten gibt es aber auch deutliche Unterschiede. An der Münze wurden die Zeiten mit 43 Stunden kaum heruntergesetzt. In Brietlingen sind es hingegen nur noch neun Stunden in der Woche (LZ berichtete), in Neuhaus 15 und in Oedeme entfallen die Schalterzeiten komplett, hier finden nur noch vereinbarte Beratungstermine statt. Sparkassen-Sprecherin Angela Meyer hebt indes hervor, dass die Beratungszeiten ausgeweitet worden sind. Von 8 bis 20 Uhr könnten individuelle Termin vereinbart werden.

„Uns ist bewusst, dass das für einige Kundinnen und Kunden eine Umstellung ist“, räumt Meyer ein und verweist darauf, dass bei Fragen außerhalb der Service-Zeiten der Filialen das Kunden-Service-Center von Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr telefonisch erreichbar ist.

Die Sprecherin betont zudem, dass die Sparkasse zum 1. Oktober montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr ein Digitales Beratungs-Center anbietet – „damit habe wir quasi eine weitere Filiale eröffnet“.

Mehr aus Landkreis Lüneburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken