Vollsperrung der K30 in Bardowick verlängert

Fußgänger und Radfahrer können jederzeit passieren. Der Durchgangsverkehr wird weiterhin umgeleitet. (Foto: be)

Fußgänger und Radfahrer können jederzeit passieren. Der Durchgangsverkehr wird weiterhin umgeleitet. (Foto: be)

Bardowick. Die Bauarbeiten an der K30 in der Bardowicker Pieperstraße dauern länger. Das teilt der Landkreis Lüneburg in einer Pressemitteilung mit. Grund hierfür ist die Eröffnung des Insolvenzverfahrens der bauausführenden Firma. Durch die daraus entstandenen Personalprobleme verlängern sich die Arbeiten. Von der „Hamburger Landstraße“ bis zur Einmündung „Hinter der Worth“ bleibt die Ortsdurchfahrt bis zum 28. Oktober voll gesperrt. Hier werden eine neue Trag- und Deckschicht aufgetragen und der Regenwasserkanal sowie die zugehörigen Straßenabläufe und Anschlussleitungen erneuert. Ursprünglich sollte die Sperrung am 14. Oktober aufgehoben werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Umleitung ist ausgeschildert

Fußgänger und Radfahrer können jederzeit passieren. Der Durchgangsverkehr wird weiterhin umgeleitet; die Umleitung ist ausgeschildert. Für die Buslinie 5002 entfällt in den Fahrtrichtungen Bardowick und Lüneburg die Haltestelle St. Nikolaistraße. In Fahrtrichtung Lüneburg entfallen die Haltestellen Nikolaihof und Schwarzer Weg. Als Ersatz werden für die Linie 5002 die Haltestellen Am Entenmoor und Thiessendörper Weg eingerichtet. Die Linien 5403, 5404, 5402 und 5405 sind von der Baustellenarbeit nicht betroffen. Wegen längerer Fahrzeiten wird ein Baustellenfahrplan ausgehangen.

Für die Entsorgung von Müll-, Papier- und Grünabfall ergeben sich keine Änderungen. Die Tonnen oder gelben Säcke können an die Straße gestellt werden. Die GfA bittet darum, die Tonnen mit den Hausnummern zu beschriften, um diese beim Zurückstellen richtig zuordnen zu können. lz

Mehr aus Landkreis Lüneburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen