Anzeige
Thomas Smollich, Präsident des OVG, äußert sich auf LZ-Nachfrage zu den Klagen. (Foto: t&w)

Erst Wellenbrecher-Lockdown, dann Klagewelle

Immer mehr Klagen gegen die Corona-Beschränkungen gehen beim Lüneburger Oberverwaltungsgericht ein. Es sind überwiegend Besitzer von Gastroniemetrieben und Hotels, die sich gegen die Schließung wehren. Es wäre nicht das erste Mal, dass das OVG Entscheidungen des Landes kippt. Doch was hätte eine Rechtsprechung in diesem Fall für Auswirkungen?


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?