Anzeige
Der Radschnellweg soll auch Zubringer für Pendler nach Hamburg sein, darum führt die Strecke an einigen Bahnhöfen vorbei. (Foto: t&w)

Radschnellweg nach Hamburg

Die Niederlande und Dänemark sind Vorbilder. Dort gibt es bereits Radschnellwege. Diese ermöglichen es, weite Strecken zügig und ohne Unterbrechung mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dies soll künftig auch zwischen Lüneburg und Hamburg möglich sein. Ob ein Radschnellweg zwischen den beiden Städten machbar ist, prüfen zurzeit Experten.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?