Anzeige
Das ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Embsen
Das ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Embsen schreibt zurzeit rote Zahlen. Veranstaltungen außerhalb von Fahrtrainings sollen das verhindern. (Foto: be)

Fahrsicherheitszentrum: Kurse alleine reichen nicht

Nicht allzu viel los ist derzeit auf dem Gelände des ADAC-Fahrsicherheitszentrums in Embsen. Und das liegt nicht nur an den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Der ADAC schreibt mit der Anlage rote Zahlen – und möchte deshalb gerne sein Geschäftsfeld ausbauen. Die Anlage soll künftig nicht nur für Fahrsicherheitstrainings nutzbar sein, sondern auch für Veranstaltungen gebucht werden können. Doch das ist rechtlich alles andere als einfach.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?