Donnerstag , 1. Dezember 2022
Anzeige
Kein Weihnachtsmarkt, sondern ein Gassenzauber. Am Freitag sollen die Buden geöffnet werden. (Foto: be)

“Legosteine” für mehr Sicherheit

Münster, Limburg, jetzt Trier: Der Terror durch Anschläge mit Fahrzeugen ist längst auch in mittelgroßen deutschen Städten angekommen. Die Behörden versuchen, für Veranstaltungen gewisse Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Auch die Hansestadt Lüneburg stellt zum Weihnachtsmarkt alljährlich zusätzliche Beton-Barrieren auf.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?