Donnerstag , 1. Dezember 2022
Anzeige
Tanja Wetzel bereitet sich mit ihren Zwillingen auf ihr „Adventsfenster“ am 11. Dezember vor. (Foto: Heume)

Nachbarn tragen ein Licht in ihr Viertel

Gemeinsam mit den Nachbarn singen, sich zusammen beim Glühwein oder bei heißem Kakao auf die Weihnachtszeit einstimmen, das ist in Zeiten von Corona nicht möglich. Darum haben auch die Organisatoren des Begehbaren Adventskalenders der Kirchengemeinde Lüne umgedacht.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?