Anzeige
Constance Classen ist fortan Kreissprecherin der Wirtschafts-junioren. (Foto: privat)

Wirtschaftsjunioren haben eine neue Führungsriege

Lüneburg. Mit großer Mehrheit haben die Mitglieder der Wirtschaftsjunioren Lüneburg – Elbe-Heide-Region einen neuen Vorstand gewählt. Als Kreissprecherin fungiert fortan Constance Classen aus Lüneburg. „Wir wollen im kommenden Jahr ein breites Angebot an Trainings, Unternehmensbesichtigungen sowie politischen und sozialen Projekte umsetzen“, kündigt die 32-Jährige in einer Pressemitteilung an. „Der Aufwand ist natürlich höher, da für jede Veranstaltung auch ersatzweise ein digitaler Zwilling geplant werden muss.“

Der neue stellvertretende Kreissprecher Heiko Kösling (33) aus Lüneburg macht deutlich: „Unsere Arbeit bedingt den persönlichen Austausch. Das können auch Videomeetings nicht ersetzen, auch wenn unsere Arbeitsweise per se digitaler wird und darin die Chance liegt, unsere Mitglieder inhaltlich besser zu beteiligen.“

„Corona hat unser Budget sehr geschont"

Schatzmeisterin Theres Kolell (31) aus Eyendorf übernimmt solide Finanzen: „Corona hat unser Budget sehr geschont. Entsprechend wollen wir zugunsten unserer Mitglieder aus dem Vollen schöpfen und viele interessante Events nachholen.“

Erweitert wurde der ehrenamtlichen Vorstand um die Posten der Beisitzer: Elgin von Meding (38) aus Lüneburg und Jennifer Coordes (31) aus Buxtehude wurden dafür einstimmig gewählt.

Der hiesige Kreisverband der Wirtschaftsjunioren ist Teil der Wirtschaftsjunioren Deutschland, dem größten Netzwerk junger Führungskräfte, Unternehmerinnen und Unternehmern unter 40 Jahren. Mehr Informationen gibt es auf www.wj-lueneburg.de im Internet. lz