Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Joachim Opitz
Joachim Opitz blickt auf das Jahr 2020 zurück. Als sozialer Betreuer in der GBS Senioren Residenz hatte er besonders viel zu tun. (Foto: t&w)

Ein Jahr der Seelsorge

Isolation, Einsamkeit, Krankheit und Tod – aber auch Freude, Anteilnahme und Hoffnung: In der GBS Senioren Residenz lagen diese Dinge im Jahr 2020 dicht beieinander. Die Mitarbeiter waren deshalb besonders stark gefordert, unter ihnen Joachim Opitz. Der 64-Jährige arbeitet als sozialer Betreuer in der Einrichtung und blickt auf ein herausforderndes Jahr zurück.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?