Anzeige
Schipperhöge der Lauenburger Schifferbrüderschaft
Die Schipperhöge der Lauenburger Schifferbrüderschaft von 1635 muss im Januar Corona-bedingt ausfallen. Vor der geöffneten Lade zahlen dabei die Mitglieder in bar ihre Beiträge ein. (Foto: tja)

Schipperhöge einmal anders

Sie lassen sich von der Pandemie nicht unterkriegen:  „Gemäß der Lage mit Corona können wir nicht viel machen“, berichtet Andreas Panz, Vorstandsmitglied der Schifferbrüderschaft. Die traditionelle Schipperhöge der Lauenburger Schifferbrüderschaft von 1635 wird also in diesem Jahr anders gefeiert als in den vergangenen Jahren. 


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?