Mittwoch , 22. September 2021

Joggerin mitten im Wohngebiet vergewaltigt

Deutsch Evern. Brutale Attacke mitten im Wohngebiet: Ein bislang unbekannter Mann hat am Mittwoch gegen 18.15 Uhr an der Fritz-Reuter-Straße in Deutsch Evern eine Joggerin überfallen und vergewaltigt. Die 26-Jährige war an der Straße entlang gelaufen, dort wartete der Mann am Straßenrand. Als die Frau auf seiner Höhe war, riss der Täter sie zu Boden und missbrauchte sie in unmittelbarer Nähe. Dann flüchtete er in unbekannte Richtung.

Nach der Tat brachte sich das Opfer zunächst in einem Wohnhaus in Sicherheit und wurde von dort ins Krankenhaus gebracht. Eine Fahndung der erst relativ spät informierten Polizei im Umfeld blieb erfolglos.

Mindestens 1,95 Meter groß und kräftig

Der Täter ist auffallend groß, mindestens 1,95 Meter. Er sprach akzentfrei hochdeutsch. Der Unbekannte ist von kräftiger Statur, trug einen weißen Mund-Nasen-Schutz und war mit einer dunklen Winterjacke aus festem Stoff und mit Fellkragen bekleidet.

"Andere Jogger oder Spaziergänger könnten den Mann vor oder nach der Tat gesehen haben", sagt Polizeisprecherin Antje Freudenberg. Hinweise nimmt die Polizei unter (04131) 8306-2215 entgegen.

Von Thomas Mitzlaff

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.