Mittwoch , 28. September 2022
Anzeige
Schreiben dieser Art vom niedersächsischen Gesundheitsministerium sollen zurzeit an alle über 80-Jährigen rausgehen. Doch es gibt viele Irrläufer. (Foto: phs)

Tote bekommen Impfpost

Das niedersächsische Gesundheitsamt schreibt derzeit Menschen ab 80 Jahre an, um sie über die bevorstehenden Corona-Impfungen zu informieren. Doch die Impfbriefe gehen auch an Verstorbene und unter 80-Jährige raus. Zum Ärger der Betroffenen. Grund für die Irrläufer sind Daten von einer anderen Seite.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.