Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Das Landesamt für Statistik meldet einen Rückgang von rund 6200 landwirtschaftlichen Betrieben, also fast 15 Prozent. (Foto: phs)

Zahl der landwirtschaftlichen Höfe nimmt ab

Die Landwirtschaft in Niedersachsen erlebt einen Strukturwandel: Die Zahl der Betriebe ist seit 2010 stark gesunken. Das geht aus den vorläufigen Ergebnissen der Landwirtschaftszählung 2020 hervor. Das Landesamt für Statistik meldet einen Rückgang von rund 6200 Betrieben, also fast 15 Prozent. Branchenvertreter rechnen auch in der Lüneburger Heide mit Verlusten.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.