Anzeige

Das schleichende Gift der neuen Streitkultur

Bei der aktuellen Streitthemen wird der Kontrahent schnell zum Feind, werden andere Meinungen zwar toleriert, doch nicht mehr respektiert. Richtig ist am Ende ohnehin nur die eigene. Ob beim Sportpark Ostheide, der geplanten Elbbrücke oder der beantragten Grundwasserentnahme durch Coca Cola: Die neue Debattenkultur wirkt wie ein schleichendes Gift, dass die Gesellschaft zersetzt.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.