Anzeige
Impftermine
Hans Joachim Löffler und seine Frau Marit aus Kirchgellersen haben vom Service des SoVD profitiert. (Foto: SoVD)

Sozialverband sorgt für Impftermin

Kirchgellersen. Meckern ist einfach, aber mit pfiffigen und konkreten Ideen für Lösungen zu sorgen, eher selten. Der Landesverband Niedersachsen im Sozialverband Deutschland (SoVD) trägt jetzt dazu bei, das Impfchaos im Land zu entschärfen – indem er Impftermine für seine Mitglieder vereinbart. Das funktioniert auch im Landkreis Lüneburg.

„Wir haben es wirklich zu jeder Tages- und Nachtzeit versucht“, berichtete Hans Joachim Löffler aus Kirchgellersen. Gleich, nachdem er das entsprechende Schreiben erhalten hatte, dass er geimpft werden darf, hat er sich ans Telefon gesetzt. „Da ging gar nichts, und manchmal kam noch nicht einmal mehr ein Freizeichen.“ Auch über das Online-Portal hat er es versucht – ebenfalls ohne Erfolg.

Dann kam ein Brief vom SoVD, in dem die Unterstützung für die Vergabe von Impfterminen angeboten wurde. „Wir haben gleich am Montag angerufen, und die Dame dort war unheimlich freundlich“, sagt Löffler. Zunächst leitete sie ihn noch einmal über das Online-Portal, doch als das nicht funktionierte, nahm sie seine Daten auf und machte sich selbst an die Arbeit. „Nachmittags um 14 Uhr hatte ich meine Termine“, staunt Löffler noch immer. „Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.“

Hans Joachim Löffler ist nur einer von vielen SoVD-Mitgliedern, die dank des Service-Telefons jetzt endlich ihren Impftermin haben. Dazu sagt Elfi Rosin, Vorsitzende des Kreisverbandes Lüneburg-Lüchow: „Uns ist es wichtig, dass wir auch in der Krise zusammenstehen und uns gegenseitig unterstützen.“ Und weiter: „Deshalb hat der Landesverband eigens einen Stab von jungen Leuten eingestellt, die über das Online-Portal Impftermine für unsere Mitglieder einstellen.“ Die wenigsten Menschen ab 80 Jahren seien fit in Sachen Internet und nicht alle haben ein Smartphone, das nötig ist, um einen Bestätigungscode zu erhalten und einzugeben. „Das Service-Telefon ist eine super Idee und zeigt einmal mehr, dass der SoVD ganz konkret für seine Mitglieder da ist.“

Das Service-Telefon des SoVD ist montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr unter der (0511) 65610725 erreichbar. lz

Haben Sie auch ein Beispiel, das Mut macht? Dann schreiben Sie eine E-Mail an Koordinatoren@landeszeitung.de

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.