Die Elbbrücke in Lauenburg ist in die Jahre gekommen. Die Planung für eine neue Querung läuft bereits. (Foto: t&w)

Annäherung in der Brückenfrage

Am 25. März gibt es ein Treffen der betroffenen Scharnebecker Kommunen mit Vertretern des Landes Schleswig-Holstein zum Thema Elbquerung bei Lauenburg. Hintergrund: Auf Scharnebecker Seite fühlen sich Kommunalpolitik und Verwaltung schlecht über den möglichen Suchraum für den Brückenschlag informiert. Einigkeit herrscht hingegen in einem wichtigen Punkt.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.