Anzeige

Update: Zugausfälle am Donnerstag und Freitag

Lüneburg. Am Donnerstag und Freitag kommt es zu Zugausfällen auf der Strecke Hamburg - Lüneburg - Hannover. Von insgesamt 26 Zugverbänden, die metronom für den regulären Betrieb laut Fahrplan mindestens benötigt, stehen dem Konzern aktuell nur 22 zur Verfügung. Das teilt metronom-Pressesprecher Björn Pamperin mit. Alle Reserven seien bereits im Einsatz.

"Die fehlenden Zugverbände wurden vom verantwortlichen Hersteller und Instandhalter Alstom (ehemals Bombardier) für eine dringende Sicherheitsprüfung gesperrt. Leider können wir nichts anderes tun, als auf einen schnellen Abschluss dieser Maßnahme zu drängen und unseren Fahrplan so anzupassen, dass es möglichst wenig Auswirkungen für Sie als Fahrgäste gibt", heißt es in der Pressemitteilung. Alstom habe einen schnellen Abschluss aller Arbeiten bereits zugesichert.

Am Donnerstag, 4. März, müssen nachmittags folgende Fahrten ausfallen:

  • RB31 Hamburg (ab 15:04) --> Lüneburg (an 15:49)
    RB31 Hamburg (ab 16:03) --> Lüneburg (an 16:51)
    RB31 Hamburg (ab 18:03) --> Uelzen (an 19:25)
    RB31 Hamburg (ab 19:04) --> Uelzen (an 20:14)
    RE3 Hamburg (ab 16:31) --> Lüneburg (an 17:05)
    RE3 Hamburg (ab 17:28) --> Uelzen (an 18:30)
    RE3 Hamburg (ab 18:31) --> Uelzen (an 19:29)
  • RB41 Hamburg (ab 16:16) --> Tostedt (an 16:58)
    RE4 Hamburg (ab 17:51) --> Tostedt (an 18:22)

Die konkreten Ausfälle für Freitag werden voraussichtlich ab 17 Uhr am Donnerstag bekannt gegeben und veröffentlicht. lz