Anzeige
Doppelmord
Maurice L. (20; M.) versuchte immer wieder, den Verdacht der Ermittler auf den mit ihm zerstrittenen Stiefvater seiner Freundin zu lenken. (Foto: A/be)

“Eigentlich kann die Polizei mir nichts anhaben”

Vor Gericht schweigt Maurice L., der Angeklagte im Prozess um den Doppelmord von Neunkirchen. Doch gegenüber den Ermittlern redete er viel, versuchte, den Verdacht von sich abzulenken. Letztlich machte er sich damit nur verdächtiger.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.