Anzeige
Moritz Meister und Astrid Völzke sind zwei der treibenden Kräfte der neuen Initiative „Klimaentscheid Lüneburg“. Der von der Organisation „German Zero“ unterstützte Zusammenschluss nutzt einen deutschlandweit einheitlichen Auftritt, der lediglich durch ein Symbol im Kreis auf die lokale Ebene heruntergebrochen wird. Foto: t&w

„Klimaentscheid Lüneburg“ will Bürgerbegehren

Vor gut einem Jahr hat sich die Initiative „Klimaentscheid Lüneburg“ gegründet. Ihr Ziel: Sie will die Lüneburger Bevölkerung entscheiden lassen, wie der Kurs der Klimapolitik in Lüneburg künftig aussieht. Denn für ein Umdenken bei diesem Thema sei es höchste Zeit, finden die Initiatoren.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.