Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Lauenburger Elbschifffahrtsmuseum
Buchautor Dr. Harald Meyer (links) präsentiert sein neues Werk über die Abtretungen deutscher Schleppdampfer und Kähne an die Tschechoslowakei nach dem 1. Weltkrieg. Neben ihm Werner Hinsch, der langjährige Leiter des Lauenburger Elbschifffahrtsmuseums. (Foto: ilg)

Fehlendes Puzzlestück der Schifffahrtsgeschichte

Der Bleckeder Buchautor Harald Meyer beschäftigt sich seit langem mit der Schifffahrtsgeschichte. Nun hat er mit seinem neuesten Buch „Elbeschiffe für den neuen Staat“ ein bisher unbeachtet gebliebenes Kapitel der deutschen Binnenschifffahrtsgeschichte in Erinnerung gerufen. In der Fachwelt hat die Neuerscheinung bereits zu ersten Reaktionen geführt. 


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.