Anzeige
Anna-Lena Dahm
Anna-Lena Dahm will in naher Zukunft als „Fachkraft für tiergestützte Interventionen“ ihre drei Toggenburger Ziegen Lotta, Madita und Pelle in verschiedenen therapeutischen, heilenden, pflegerischen oder pädagogischen Kontexten professionell einsetzen. (Foto: bau)

Ziegen für therapeutische Zwecke

Wenn Lotta, Pelle und Madita durch Wald und Wiese streifen, ist ihnen eine große Aufmerksamkeit gewiss und sie sorgen stets für gute Laune. Immer dabei ist Anna-Lena Dahm: Die 32-Jährige bildet ihre drei Toggenburger Ziegen für therapeutische Zwecke aus. Diese speziell ausgebildete Haus- und Nutztiere werden vor allem im Förderprozess von Kindern und Jugendlichen eingesetzt. 


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.