Donnerstag , 6. Oktober 2022
Anzeige
Kriegsende
In der Pension Heiderose waren kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs überlebende jüdische Kinder aus Berlin zur Erholung untergebracht. (Foto: Sammlung Boldt)

Spuren einer fast vergessenen Episode

Dem mörderischen Hass der Nationalsozialisten fielen auch 1,5 Millionen jüdische Kinder zum Opfer. Und doch wurde Lüneburg für Kinder, die die KZs überlebten, nach dem Krieg zum Zufluchtsort. Spuren einer fast vergessenen Episode.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.