Donnerstag , 1. Dezember 2022
Anzeige
Die Verteilung der akuten Corona-Fälle im Kreis. (Quelle: Landkreis Lüneburg)

Verteilung im Landkreis verschiebt sich

Lüneburg. Die Zahl der akuten Corona-Fälle im Landkreis hat sich im Vergleich zur Vorwoche kaum verändert. Mit Stand vom Donnerstag gab es 384 Fälle (-1). Allerdings hat sich die Verteilung im Landkreis leicht verschoben. Während in der Stadt Lüneburg die Zahl der akuten Fälle um 15 sank, stieg sie in der Samtgemeinde Dahlenburg von 12 auf 28. Die weiteren Kommunen bleiben auf ähnlichem Niveau wie vor einer Woche.

Das Durchschnittsalter aller aktuell Infizierten liegt nach Angaben des Landkreises bei etwa 39 Jahren. Die meisten positiv getesteten Personen sind zwischen 35 und 59 Jahre alt, der Anteil liegt bei rund 36 Prozent. Darunter (32 Prozent) befindet sich die Gruppe der 15 bis 34-Jährigen. Bei Kindern und Jugendlichen im Alter bis 14 Jahren liegt der Anteil bei knapp 20 Prozent. Gut 12 Prozent sind zwischen 60 und 79 Jahre alt, die Altersgruppe ab 80 Jahren ist nur noch mit 0,3 Prozent vertreten.

Rund 3500 Menschen im Landkreis sind in dieser Woche geimpft worden. Für die nächste Woche rechnet der Kreis mit 5000 Impfungen. lz

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.