Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Die Klimaaktivsten von Fridays-for-Future erhoffen sich eine Signalwirkung von dem Urteil des Bundesverfassungsgericht. Dieses hatte das Klimaschutzgesetz am Donnerstag in Teilen als verfassungswidrig erklärt. (Foto: t&w)
Die Klimaaktivsten von Fridays-for-Future erhoffen sich eine Signalwirkung von dem Urteil des Bundesverfassungsgericht. Dieses hatte das Klimaschutzgesetz am Donnerstag in Teilen als verfassungswidrig erklärt. (Foto: t&w)

Klimaaktivisten erfreut über Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Das Klimaschutzgesetz des Bundes ist zum Teil verfassungswidrig: Es verstoßt gegen die Freiheitsrechte der jüngeren Generationen. Das entschied das Bundesverfassungsgericht am Donnerstag. Die Lüneburger Ortsgruppe von Fridays for Future ist über das Urteil erfreut – und erhofft sich davon weitreichende Folgen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.