Anzeige
Friedhofsgärtner Hans-Jürgen Seba kontrolliert die Grabsteine in Lüneburg. Wackelkandidaten müssen ausgebessert werden, damit sie im Zweifel auf niemanden drauffallen können. (Foto: t&w)
Friedhofsgärtner Hans-Jürgen Seba kontrolliert die Grabsteine in Lüneburg. Wackelkandidaten müssen ausgebessert werden, damit sie im Zweifel auf niemanden drauffallen können. (Foto: t&w)

Grabmalkontrolle: Wackelkandidaten auf dem Friedhof

Grabsteine können mit der Zeit wackelig werden – damit sie niemandem auf die Füße fallen, kontrolliert Friedhofsgärtner Hans-Jürgen Seba die Steine auf sieben Lüneburger Friedhöfen. Seine Wackelkandidaten erkennt er an mehreren Merkmalen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.