Anzeige
Die Hausärzte spielen eine wichtige Rolle in der Impfstrategie des Bundes und der Länder. Doch viele Ärztinnen und Ärzte werden jetzt von Impfwilligen geradezu überrannt. (Foto: be)

Pausenlos Anrufe wegen Impfterminen

Die Hausarztpraxen sind enormen Belastungen ausgesetzt, nachdem die Aufhebung der Impfpriorisierung für Juni angekündigt wurde. Viele Menschen wollen sich jetzt impfen lassen, doch der Stoff bleibt rar. Und in den Sommerferien könnte es ein weiteres Problem geben.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.