Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Hilke und Jochen Hartmann.
Hilke und Jochen Hartmann freuen sich immer über Besucher auf ihrem Hof in Rettmer – sofern die denn auch Rücksicht auf Tiere und Pflanzen nehmen. (Foto: t&w)

Zu viele Menschen in der Feldmark

Dass sich die Menschen gerade in Corona-Zeiten gerne in der Natur aufhalten, kann Familie Hartmann verstehen. Dass sie diese dabei bisweilen zerstören, allerdings nicht. Eine kreative Idee des Landwirte-Ehepaares soll nun helfen, dass sich der Trend nicht fortsetzt.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.