Donnerstag , 29. September 2022
Anzeige
Neustart für die rote Flotte: Verkehrsdezernent Markus Moßmann (vorn), Jürgen Gudd von der Bahntochter DB Connect (l.), Jens-Peter Schultz (2.v.l.) als stellvertretender Vorsitzender des städtischen Verkehrsausschusses, Klinikum-Geschäftsführer Dr. Michael Moormann und Verkehrsausschussvorsitzender Claudia Schmidt.

Die rote Flotte wird größer

Das Leihsystem StadtRAD wird in Lüneburg ausgeweitet. In den kommenden Monaten wird es auf 23 Stationen wachsen. 300.000 Euro pro Jahr lässt sich die Stadt das kosten. Neu dabei sind Adendorf, Reppenstedt und Adendorf. In einem Punkt allerdings ist die Planung ins Stocken geraten, ein Angebot greift erst im nächsten Jahr.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.