Anzeige
Ab in die Freiheit: Nachdem die Flügelverletzung ausgeheilt war, startete der Seeadler wieder durch. (Foto: Wichers)

Glückliches Ende für Seeadler Mats

Glück im Unglück hatte ein Seeadler in Amt Neuhaus. Nachdem er mit einer Freileitung kollidiert war, stürzte der Greifvogel flugunfähig auf ein Feld. Ein Spaziergänger entdeckte das verletzte Tier. Wochenlang wurde der Vogel gepflegt, nun hebt er wieder ab.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.