Das Wort "Impfdashboard" ist nicht jedem geläufig. Für Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten sind Texte, die voller solcher Anglizismen sind, erst recht eine Hürde. Tina Meyer (links) und Nina Metzner sprechen offen über ihre Schwierigkeiten, die sich durch die Digitalisierung noch verstärkt haben. (Foto: t&w)
Das Wort "Impfdashboard" ist nicht jedem geläufig. Für Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten sind Texte, die voller solcher Anglizismen sind, erst recht eine Hürde. Tina Meyer (links) und Nina Metzner sprechen offen über ihre Schwierigkeiten, die sich durch die Digitalisierung noch verstärkt haben. (Foto: t&w)

VHS warnt: Digitalisierung für Lernschwache oft ein Problem

Nichts zu verstehen ist frustrierend. Im Volkshochschulkurs Erwachsenenbildung berichten zwei Teilnehmerinnen, warum sie sich mit der Pandemie und steigender Digitalisierung noch weiter abgehängt fühlen. Die VHS fordert, analoge und digitale Informationsangebote nebeneinander anzubieten. Denn nur so würden Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten weiterhin teilhaben können.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.