Streit um den Kran
Der Kran hatte für Wirbel gesorgt. Im Februar musste er abgebaut werden, doch seit Wochen steht er wieder an der Baustelle am Tüner Berg. (Foto: be)

Immer noch keine Einigung im Streit um den Kran

Ein Kran ragte im Februar weit über das Grundstück eines Lüneburgers. Er ging gerichtlich dagegen vor. Das Landgericht Lüneburg gab ihm recht, der Kran wurde demontiert. Jetzt steht er wieder da, der Streit geht weiter.

Lüneburg. Die Sache mit dem Kran hatte im Februar für Aufsehen gesorgt: Auf einer Baustelle am Tüner Berg in Lüneburg musste ein Kran abgebaut werden, weil er zu dicht am Nachbargrundstück stand. Das Gegengewicht ragte über einen Teil des benachbarten Hauses. Das wollte der Eigentümer nicht hinnehmen, er klagte. Das Landgericht Lüneburg hatte ihm in einem einstweiligen Verfügungsverfahren recht gegeben. Mittlerweile steht der Kran wieder, doch der Streit geht weiter. Eine mündliche Verhandlung am Montag, zu der beide Parteien geladen waren, brachte keine Annäherung. Das bestätigte der zuständige Richter Volker Heintzmann. „Nun wird es am 5. Juli einen Verkündungstermin geben“, sagte der Richter.

Urteil am 5. Juli

Der Kran steht wieder, weil ein Anwalt einen Kompromissvorschlag gemacht hatte. Demnach sollte der Kran nur wieder aufgebaut werden, wenn das Gegengewicht nicht über dem Haus schwebt. „Stattdessen schwebt nun der Ausleger über meinem Grundstück“, sagte der Kläger. Auch das will er nicht dulden. Der Beklagte, die Firma Tillmann Bau GmbH, fordert den Anspruch auf Duldung des Kranes und Schadenersatz. Denn Auf- und Abbau des Kranes, Ersatzmaßnahmen und Bauverzögerungen hätten sehr viel Geld gekostet, sagte Tillmann-Chef Stefan Müller gegenüber der LZ. Am 5. Juli werden beide Seiten über die Entscheidung des Gerichts informiert. Unklar ist, ob der Streit damit beendet ist. wko

Mehr dazu:

Der Haken mit dem Kran

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.