Der Rat der Hansestadt hat ein Soforthilfepaket verabschiedet, das die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder, Jugendliche und Familien abfedern soll. (Foto: Adobe Stock)
Der Rat der Hansestadt hat ein Soforthilfepaket verabschiedet, das die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder, Jugendliche und Familien abfedern soll. (Foto: Adobe Stock)

Corona-Soforthilfe: Die Geldfrage bleibt strittig

Der erste große Ärger über die Finanzierung scheint verdaut, alle Beteiligten bemühen sich nun, die Adressaten in den Mittelpunkt zu stellen. Kinder, Jugendliche und deren Eltern, die Unterstützung brauchen nach den vielen Monaten, in denen Corona das Familienleben durcheinander gewirbelt hatte. Die Stadt hat ein Hilfspaket geschnürt, das im Rat verabschiedet wurde. Nur eine Fraktion scherte aus.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?
+

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.