Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Helga Vollert-Wessel erzählt, wie früher die Wäsche gewaschen wurde. Die Zeitzeugin wird als Videoclip bald in der neu gestalteten Ausstellung des Wasserturms zu sehen sein.
Helga Vollert-Wessel erzählt, wie früher die Wäsche gewaschen wurde. Die Zeitzeugin wird in einem Videoclip bald in der neu gestalteten Ausstellung des Wasserturms zu sehen sein. (Foto: t&w)

Wäschewaschen früher: Zeitzeuginnen im Wasserturm

Das Wäschewaschen war früher viel Aufwand. Die Arbeit mit Zinkwanne, Rubbelbrett oder Wäschezange dauerte oft den ganzen Tag. Im Rahmen der neuen Ausstellung im Wasserturm berichten Lüneburger Zeitzeuginnen von ihren Erfahrungen beim Waschen – und welche technischen Entwicklungen sie miterlebt haben.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.