Donnerstag , 1. Dezember 2022
Anzeige
Bienenbütteler Friedhof
Nach dem ersten Spatenstich im April 2020 ist auf dem Bienenbütteler Friedhof ein Holzbau emporgewachsen – mit zwei Abstellräumen und barrierefreien Sanitäranlagen. (Foto: t&w)

Bienenbütteler Friedhof im Wandel

Die Fertiggarage auf dem Bienenbütteler Friedhof war Pastor Tobias Heyden lange ein Dorn im Auge. Nun ist das Gebäudeprovisorium einem Neubau gewichen: Für rund 190.000 Euro ist an derselben Stelle ein neues Wirtschaftsgebäude entstanden.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.