Dienstag , 21. September 2021
Thore Lüthje und seine Kollegen richten einen Hilfsappell an die Fans der Serie. (Screenshot: LZ)

Rote Rosen werben um Unterstützung für Hochwasser-Opfer

Die Bilder und Berichte aus den vom Hochwasser betroffenen Gebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz lassen kaum jemanden ungerührt. Viele wollen helfen, auch die Darsteller der Roten Rosen. Sie rufen per Video zur Unterstüzung auf. Und Jelena Mitschke engagiert sich noch auf anderem Gebiet in diesen Tagen..


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Die Bilder und Berichte aus den vom Hochwasser betroffenen Gebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz lassen kaum jemanden ungerührt. Viele wollen helfen, auch die Darsteller der Roten Rosen. Sie rufen per Video zur Unterstüzung auf. Und Jelena Mitschke engagiert sich noch auf anderem Gebiet in diesen Tagen..

Lüneburg. Die Stars der Roten Rosen nutzen ihren Bekanntheitsgrad, um für Unterstützung der Opfer in den betroffenen Gebieten zu werben. In einem eigens produzierten Videoclip machen sie darauf aufmerksam, dass Tausende Menschen ihr Hab und Gut, manche auch Freunde und Familienmitglieder verloren haben und nun vor einer ungewissen Zukunft stehen. Gerade in solchen Zeiten sei es wichtig, füreinander da zu sein. Dabei könne jeder einen Beitrag leisten, eben darum bitten sie in dem Video.

Eindringliche Worte an die Fans

Zu Wort kommen im Clip Yun Huang (Rolle Ellen Reichard), Martin Luding (Jens Reichard), Leander Lichti (Paul Tyler Jansen), Antonia Jungwirth (Sara Herzberg), Thore Lüthje (Simon Dahlmann), Jerry Kwarteng (Dr. Hendrik Althaus) und Jelena Mitschke (Dr. Britta Berger), die mitfühlende und eindringliche Worte an die Fans richten und sie auch auf die Unterstützungsmöglichkeiten durch Spenden verweisen, die auf der Seite der ARD-Kollegen unter www.tagesschau.de aufgelistet sind.

„Auf die Idee zu dem Spendenaufruf sind angesichts der aktuellen Geschehnisse mein Kollege Arben Ljikovic und ich gekommen“, berichtet Merle Frank, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Rosen-Produktionsfirma Serienwerft Hamburg. Ihre Kollegen Dominik Semrau und Kara von Viebahn haben dann die Schauspieler angesprochen, die sofort bereit waren, einen solchen Aufruf zu drehen. Umgehend wurde das Video auf den Kanälen der Rosen in den Sozialen Medien veröffentlicht. Dort gibt es viele lobende Worte für die Aktion.

Viel Lob für die Aktion bei Facebook

„Liebe Rote Rosen Darsteller, ich finde nicht nur Eure schauspielerischen Darstellungen super, sondern auch Euer Engagement für die Opfer der Flutkatastrophe. Danke dafür!“, schreibt beispielsweise Petra Schultz bei Facebook. Nutzerin Bettina Peters hat sich den Appell gleich zu Herzen genommen, sie kommentiert: „Schon erledigt, Schwiegereltern und wir je 100 Euro, nicht viel, aber die Summe macht‘s.“ Und Mary Klimek schreibt: „Ich liebe Euch. Wohne mitten drin im Katastrophengebiet. Die Fernsehbilder sind ja schon unfassbar, die Wirklichkeit noch viel viel schlimmer. Wir sind echt raus nur mit dem was wir an hatten. Einfach nur am weinen. Aber, wir sind dankbar am Leben zu sein. Wir haben so viele Tote hier.“

Es ist im Übrigen nicht die einzige gute Sache, für die sich die Rosen-Stars in diesen Tagen engagieren. Jelena Mitschke, die in der ARD-Serie die Rolle Dr. Britta Berger spielt, war am Freitag zu Gast im Lüneburger Impfzentrum direkt neben den Produktionshallen im Industriegebiet Hafen, um die Aktion „Impfen ohne Anmeldung“ zu unterstützen. Die dort teilnehmenden Ärzte spendeten pro Impfung 1 Euro für einen guten Zweck.

Von Alexander Hempelmann

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.