Dienstag , 21. September 2021
Ein Blick zurück: Die Bleckeder Landstraße stand 2002 unter Wasser. Die Gullydeckel hielten dem Druck nicht mehr stand. Aktuell lässt die Stadt dort das Kanalnetz modernisieren, damit mehr Wasser abfließen kann. (Foto: A/t&w)
Ein Blick zurück: Die Bleckeder Landstraße stand 2002 unter Wasser. Die Gullydeckel hielten dem Druck nicht mehr stand. Aktuell lässt die Stadt dort das Kanalnetz modernisieren, damit mehr Wasser abfließen kann. (Foto: A/t&w)

Lüneburg will Schutz bei Starkregen verbessern

Experten prognostizieren die Zunahme von Extremwetterlagen. Nach den dramatischen Bildern aus den Hochwassergebieten in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen drängt sich die Frage auf: Kann uns das auch passieren?


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.