Anzeige
Baum zur Quizwanderung, von links nach rechts: Lisann Rothe, Johanna Ranze und Claudia Kuchler. (Foto: be)

Rätselspaß bei der Waldwanderung

Lüneburg. Die studentische Initiative AKS (Aktionskreis Kreatives & Soziales ) hat mit dem Caritasverband und der Hochschulgemeinde der Leuphana für das Geschwister-Scholl-Haus ein Sommerfreizeitangebot für alle Generationen entwickelt, dass in der Ferienzeit ab sofort bis zum 29. August genutzt werden kann. Bei einer gemeinsam mit Stadtförster Per-Ole Wittenburg entwickelten Quizwanderung durch den Wilschenbrucher- und Hasenburger Wald über sechs Kilometer gibt es 28 Rate- und Aktionsstellen. Das Angebot fußt auf der Premiere im vergangenen Jahr, für die es viele positive Rückmeldungen gegeben hatte.

„Das Besondere ist, dass man einfach und zeitunabhängig voneinander mitmachen und teilnehmen kann. Jeder kann die Wanderung alleine oder mit der Familie oder Freunden zu Fuß oder mit dem Fahrrad absolvieren“, sagt Claudia Kuchler vom Caritasverband. Die Wegbeschreibung erhält man als Teilnehmerzettel vor dem Geschwister-Scholl-Haus, in der Tourist-Info oder zum Selberausdrucken unter www.ehg-khg.de/aks/ im Internet. Es ist dabei möglich, von jeder Station die Runde für sich zu starten. Sie führt automatisch am Geschwister-Scholl-Haus vorbei.

Geführte Spaziergänge werden verlost

„Die Stationszettel sind für jeden zum Mitraten zugänglich und hängen im Wald an Bäumen und in den Straßen an Laternenpfählen“, verdeutlicht Johanna Ranze von der studentischen Initiative. Es gibt Schätzfragen, Scherzfragen, Rätsel zur Natur, Fragen zu Lüneburg oder kleine Aktionsaufgaben. Die richtigen Antworten ergeben ein Lösungswort.

Der eigentliche Gewinn sei die Freude am Spaziergang und an der Knobelei, doch unter allen, die ihren richtig ausgefüllten Teilnahmezettel in den Briefkasten am Geschwister-Scholl-Haus werfen oder zusenden, werden noch geführte Spaziergänge mit der Stadtförsterei und den Organisatoren verlost.

Mehr Informationen zur Quizwanderung gibt es unter (04131) 777777.

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.