Jakobskreuzkraut
Das Jakobskreuzkraut - hier am Lüneburger Kreidebergsee - sorgt Jahr für Jahr für Sorgenfalten gerade bei Tierhaltern. (Foto: t&w)

Jakobskreuzkraut geschätzt und gefürchtet

Das Thema ist ein Dauerbrenner in der Region, auch jetzt wieder bereitet es vielen Menschen in Stadt und Landkreis Sorgen. Denn das Jakobskreuzkraut sprießt wieder. Die Pflanze ist giftig und deshalb gefährlich. Für Tiere in jedem Fall, aber auch für Menschen?


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.