Dienstag , 21. September 2021
Im Landgericht Lüneburg ging es im Mord-Prozess um einen 19-Jährigen nun um die Auswertung der Handy- und Laptopdaten. (Foto: be)
Im Landgericht Lüneburg ging es im Mord-Prozess um einen 19-Jährigen nun um die Auswertung der Handy- und Laptopdaten. (Foto: be)

Prozess um 19-Jährigen: Sie googelte „unangenehme Themen ansprechen“

Sie haben sich während ihrer Beziehung 88.000 Nachrichten auf WhatsApp geschrieben. Der Grundton: verliebt. Aber auch "fast ein bisschen too much", wie die auswertende Polizeibeamtin es ausdrückt. Sie merkt jedoch auch Inhalte mit Vorwürfen und "emotionalem Druck" an.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.