Sowohl das städtische Ordnungsamt als auch die Polizei hatten im Juni ihr Personal aufgestockt, um die Einhaltung der neuen Regeln im Wasserviertel zu überwachen. (Foto: t&w)
Sowohl das städtische Ordnungsamt als auch die Polizei hatten im Juni ihr Personal aufgestockt, um die Einhaltung der neuen Regeln im Wasserviertel zu überwachen. (Foto: t&w)

Lüneburger Stadtrat lehnt Nachtbürgermeister ab

Probleme mit Gewalt und Vandalismus im Lüneburger Wasserviertel, auf dem Campus der Leuphana und am Kreidebergsee. Als Konsequenz wollten die Grünen einen Nachtbürgermeister oder ehrenamtliche „Respektlotsen“ einführen. Der Stadtrat hat darüber beraten und abgestimmt.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.