Anzeige
Mehr als 5000 Liter Milch und 500 Päckchen Butter werden auf Hof Weitenfeld wöchentlich produziert und abgepackt. In der Teldauer Hofmolkerei sind Juliane Bockelmann und ihre Kollegin Doreen Detmering mit der Verarbeitung betraut. (Foto: phs)
Mehr als 5000 Liter Milch und 500 Päckchen Butter werden auf Hof Weitenfeld wöchentlich produziert und abgepackt. In der Teldauer Hofmolkerei sind Juliane Bockelmann und ihre Kollegin Doreen Detmering mit der Verarbeitung betraut. (Foto: phs)

Milch-Manufaktur in Teldau: Bauern entfliehen dem Preisdruck

Ausgerechnet ein Schweinestall der LPG hat seine Milchwirtschaft gerettet: Peter Guhl hat 1995 in dem alten Gebäude auf seinem Hof eine Molkerei eingerichtet, um der Preismisere im Milchsektor zu entfliehen. Der Beginn einer „Befreiungsgeschichte“ über mehrere Generationen.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.