Anzeige
Seit Wochen rollen die Mähdrescher über die Getreidefelder im Landkreis Lüneburg. Wenn der Regen die Landwirte nicht gerade wieder zur Pause zwingt, wird das Korn hängerweise zur Lagerung in die Scheunen gebracht. (Foto: Adobe Stock)

Roggen und Weizen bereiten Kopfzerbrechen

Etwa 50 Prozent des Getreides im Landkreis Lüneburg sind nach Schätzungen von Carsten Hövermann, Vorstandsmitglied des Bauernverbands Nordostniedersachsen, am vergangenen Freitag geerntet. Zeit für eine Zwischenbilanz.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.