Anzeige
Schwierigkeiten für Milch-Landwirtin ein Bio-Siegel zu bekommen.
Johanna Nunnemanns 70 Kühe leben überwiegend draußen. Immer wieder hat die Landwirtin in der Vergangenheit damit geliebäugelt, mit einem Bio-Siegel eine Milchpreisverbesserung zu erzielen, doch es hakt am Futter: Das kann sie nicht nach ökologischen Standards produzieren. (Foto: t&w)

Käse vom eigenen Hof: Ein Lichtblick in der Milchpreiskrise?

Niedrige Milchpreise zwingen viele Landwirte zum Umdenken. So auch Johanna Nunnemann aus Neu Wendischthun. In einer mobilen Käserei lässt sie einen Teil ihrer Milch seit einiger Zeit zu Käse verarbeiten. Ob diese Rechnung aufgeht?


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.