Mittwoch , 30. November 2022
Anzeige
Noch ist unklar, wie viele Flüchtlinge aus Afghanistan Lüneburg als Ort der Vielfalt dieses Mal aufnehmen wird. Das Archivbild stammt aus dem August 2018, als die Flüchtlingsunterkunft in der ehemaligen Schlieffen-Kaserne geschlossen wurde. (Foto: t&w)

Lüneburg rüstet sich für Aufnahme von Menschen aus Afghanistan

Der Landkreis Lüneburg hat signalisiert, Kapazitäten zur Aufnahme von Geflüchteten aus Afghanistan zu haben. Doch noch ist unklar, auf wie viele Menschen man sich einstellen kann.


Lesen, was Lüneburg bewegt

Sie sind schon registriert oder haben LZ+ bereits abonniert?
Sie sind neu hier?

Sie haben ein Print- oder ePaper-Abo?

Kommentare

Sie wollen die Kommentare unter diesem Beitrag lesen und kommentieren?
Dann werden Sie LZ+-Abonnent. Informationen zum Digital-Abo der LZ finden Sie hier.