Anzeige

Mit Messer zugestochen

UPDATE, 27.8.2021, 10.20 Uhr:

Nach dem Messerangriff in einem Wohngebäude in Oetzen  konnten die Ermittler des Polizeikommissariates Uelzen noch am Donnerstag einen Antrag auf Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Lüneburg gegen den Täter erwirken. Der Haftrichter beim Amtsgericht Uelzen erließ Untersuchungshaftbefehl wegen versuchtem Mordes gegen den 31-Jährigen.

*******

Oetzen. Vermutlich mit einem Küchenmesser stach ein 31-Jähriger in der Nacht zu Donnerstag einem 32-Jährigen in einem Wohnhaus in Oetzen mehrfach in die Schulter. Das teilt die Polizei mit.

Der Mann hatte gegen 3.45 Uhr an der Haustür seiner Ex-Partnerin geklingelt und hatte das Wohngebäude betreten. In der Folge kam es zu einem Streitgespräch mit der Ex-Partnerin. Unvermittelt griff der Täter dann mit dem Messer einen weiteren anwesenden 32-Jährigen an und verletzte ihn schwer. Inzwischen besteht keine Lebensgefahr mehr. Im Anschluss ergriff der Täter die Flucht.

Im Rahmen der Fahndung konnte der 31-Jährige, der bereits in Vergangenheit polizeilich in Erscheinung getreten war, in Uelzen vorläufig festgenommen werden. Eine Vorführung beim Haftrichter ist wahrscheinlich. lz